?

Log in

No account? Create an account

ANSTRENGEND!!

Hallo

Das Leben ist ein Paradoxon. Ich bin gestern deshalb nicht zum Schreiben gekommen, weil ich das Blog führen will. Hinter dem
Ich bin wie fast erwartet tatsächlich nicht mehr zum Weiterschreiben an der Geschichte gekommen. Als ich meinen ersten Eintrag nämlich auf Rechtschreibfehler überprüfen wollte, stellte ich fest, dass der Editor nur englischsprachige Texte überprüfen kann. Ich habe den Text also per Hand korrigiert und hoffentlich fehlerfrei ins entsprechende Feld kopiert. Sobald alles abgespeichert war, kam das nächste Problem. Weder der lj-cut noch der Link wurden richtig angezeigt. Es stand genau der Code da den ich hingeschrieben hatte. Für's erste konnte ich das Problem auch nach Konsultation der Hilfeseiten nicht lösen. Da es inzwischen spät genug war, habe ich dann im Originalzuhause angerufen. Zum einen weil ich den Vater um Hilfe bitten wollte, da er per Internet mit Hilfe eines Desktopbetrachters, (Ein Computerprogramm). Auf meine Kiste gucken kann. Hauptsächlich aber um die Mutter zu fragen, ob sie mir beim Lernen hilft. Denn einige Folien lassen sich nicht lesen wenn man den Text aus einer pdf- in eine Textdatei kopiert. Da Eltern selten nein sagen, wenn man Hilfe braucht, (zumindest ist das bei meinen so), fahre ich also nachher ins Originalzuhause um mir die besagten Folien erklären zu lassen.
Zusammen mit dem Vater habe ich dann rausbekommen, dass ich entgegen meiner Annahme durchaus den html-editor nutzen kann. Die Tags haben wir dann zusammen sauber gemacht. Er hat gelöscht, ich hab' ihm gesagt was er löschen soll. Damit war zumindest dieses Problem erledigt.
Gestern früh habe ich dann erfahren, dass mein Gedankengang ein deutsches Wörterbuch installieren zu wollen, gar nicht so falsch war. Nur hatte ich nach einem Zusatz für den Editor gesucht, war also davon ausgegangen, das Wörterbuch-paket müsste „Gedit“ im Namen haben. Eine Fehlannahme. Wer wissen will, wovon ich eben genau gesprochen habe kann
hier nachlesen wie das mit dem Programme installieren unter Linux funktioniert.
Den ersten Teil des Tages habe ich dann damit verbracht weiter zu lernen. Dass ich meinen Scheiß bekommen habe, wie die Frauen vorbehaltene Sauerei in unserer Familie heißt, hat meiner Konzentrationsfähigkeit zwar nicht gerade gut getan, aber ich hab' trotzdem einiges geschafft.
Hauptsächlich ging es um klinische Persönlichkeitstests und Entwicklungstests.
Bei ersteren handelt es sich um Tests mit denen herausgefunden werden soll, ob jemand an einer psychischen Störung leidet, oder ob das Leiden von etwas anderem verursacht wird. (Von was ist dann eine ganz andere Frage.) Dass es um Störungen geht, drückt das klinische im Namen aus. Persönlichkeitstest im Allgemeinen sind solche, die man nutzt um Persönlichkeitsmerkmale von (gesunden) Menschen im allgemeinen zu erfassen. Aber das ist einen eigenen Eintrag Wert.
Entwicklungstests testen, wie ihr Name sagt die allgemeine Entwicklung von jüngeren oder z.T. Auch etwas älteren Kindern. Je jünger die Kinder für die der Test konzipiert wurde, desto allgemeiner ist er angelegt. Wobei Ausnahmen die Regel bestätigen, denn es gibt auch einen Intelligenztest für Vorschulkinder, oder auch einen Test der die Visumotorische Wahrnehmungsentwicklung testet. Also die Fähigkeit zur Raumwahrnehmung, Auge-Hand-Koordination usw..
Gestern Nachmittag wollte ich mich dann bei
Technorati anmelden. Da dazu geraten wurde,und ich es schon schön fände, wenn das hier auch jemand liest. Das Anmelden selbst war auch kein Problem. Das Anmelden des Blogs hat aber nicht geklappt. Er hat die url nicht gefunden, warum auch immer. Ich habe bescheid gegeben, und hoffe, da tut sich irgendwas. So lange kann ich wahrscheinlich nur abwarten, auch wenn ich es nachher wohl noch mal probieren werde. Danach habe ich versucht, das Aussehen des Blogs zu verändern. Was komplizierter war als ich mir das dachte. Vor allem konnte ich die Schriftveränderungen nicht wirklich gut überprüfen, da Orca im Firefox (noch) keine Schriftatribute ansagen kann. Also habe ich ihn neu gestartet und mit Windows hochgefahren, um mit jaws und Internet explorer eine Antwort zu bekommen. Leider immer eine negative. Auch wenn ich nicht wirklich viel weiter gekommen bin, habe ich es zumindest noch geschafft, dass System zu durchschauen. Heute Morgen habe ich dann weitergemacht, und zumindest die Grundstruktur sieht jetzt so aus, wie ich es will.
Ja, ich weiß ich hätte weiterlernen sollen/müssen. Aber da ich nachher ohnehin etwas über zwei Stunden im Zug sitze, kann ich die Zeit auch produktiv nutzen, anstatt nur vor mich hin zudenken, wie ich es meist mache. Von daher hält sich mein schlechtes Gewissen in Grenzen.
Ach ja nebenbei habe ich es immerhin geschafft die nicht wirklich gut funktionierende openofficeversion zu deinstallieren, und die „offizielle“ wieder draufzupacken. Dabei habe ich festgestellt, dass die Rechtschreibprüfung doch funktioniert, auch wenn es etwas gewöhnungsbedürftig ist, erst jedesmal das eigentlich falsch geschriebene Wort suchen zu müssen.
So nachdem ich das jetzt hier größtenteils zwei mal geschrieben habe, weil sich der browser zwischenzeitlich aufgehängt hat, kann auch nur die Webseite gewesen sein. Finde ich ist der Betreff des Eintrags mehr als zutreffend. Ich weiß schon warum ich längere Sachen lieber in Textprogrammen schreibe.
Und jetzt mach ich endlich Mittag, und dann werde ich testen ob der große Computer den kleinen erkennt. Sonst wird das mit dem lernen im Zug nämlich komplizierter als ich mir das vorgestellt habe. Na wir werden sehen. gibt’s eine ausführliche Erklärung für dieses Phenomen.
Gruß Günni
p.S.: Die Linkliste ist noch nicht wirklich was sie sein soll. Aber diese fünf sind mir zuerst eingefallen.

Tags:

Comments